Akkordsymbole / Akkordabkürzungen


Gerade Gitarristen benutzen häufig Abkürzungen (Text), sog. Akkordsymbole, für die Akkorde. So können sie diese über die Noten drüber schreiben, um Platz zu sparen. Diese Akkordsymbole werden in diesem Kapitel beschrieben.

Dreiklänge

siehe auch: Dreiklänge

Dreiklänge werden sehr einfach abgekürzt.
Möchte man z.B. einen C-Dur Dreiklang abkürzen so schreibt man einfach: C
Einen Cis-Dur Dreiklang kürzt man so ab: C#
Genauso funktioniert das mit einem Ces-Dur Dreiklang: Cb
Einen C-Moll Dreiklang kürzt man mit einem kleinem ´m´ nach dem C ab: Cm
Eine Verminderung wird mit dem Zusatz ´dim´ dargestellt: Cdim (verminderter C-Dur Dreiklang)
Eine Übermäßigung wird mit dem Zusatz ´aug´ dargestellt: Caug (übermäßigter C-Dur Dreiklang)

Vierklänge (Dominantseptakkord)

siehe auch: Septakkorde (häufigster Vierklang)

Einen Dominantseptakkord kürzt man mit einer ´7´ ab: G7 (G-Dur Dominantseptakkord)
Die ´7´ steht für das Rahmenintervall: eine Septime.
Kreuze und Be´s werden wie bei den Dreiklängen auch mit ´#´ und ´b´ abgekürzt und vor den Grundton geschrieben. Moll wird wie oben auch mit einem kleinem ´m´ dargestellt. So entstehen Abkürzungen wie diese: C#m7 (Cis-Moll Septakkord)

Andere Vierklänge werden mit den jeweiligen Zahlen (Ordnungszahlen) abgekürzt:
A6 steht für einen Vierklang mit einer Sexte als Rahmenintervall.
Dmaj7 steht für einen Vierklang mit einer großen Septime (kl. wäre der Dominantseptakkord) als Rahmenintervall.
D9 wäre ein Dominantseptakkord mit einer None (Dominant-Sept-Nonen-Akkord) (Fünfklang).

Umkehrungen

Umkehrungen kann man mit einem Schrägstrich, dem Grundton und dem untersten Ton einer Umkehrung abkürzen.
Die erste Umkehrung eines C-Dur Akkordes kürzt man also mit C/E ab.

Reihenfolge der in den Akkordsymbolen verwendeten Abkürzungen

Als erstes wird immer der Grundton genannt: ´C´, ´C#´ (Cis), ´Cb´ (Ces) etc.
Danach folgt ein ´m´, falls es sich um einen Moll-Akkord handelt.
Nun kommen Angaben wie: ´aug´, ´dim´, ´maj´ etc., diese stellt man hoch.
Jetzt kommen erst die Zahlen (bei Vierklängen / Mehrklängen) wie: ´7´, ´9´ etc. die auch hochgestellt werden.

Hierbei ist zu beachten, das ein Akkordsymbol natürlich nicht immer alle oben genannten Punkte enthalten muss / kann. Z.B.: C, C7, C#, Cb etc.

Es gibt noch ein paar mehr Akkordsymbole, aber da schon manche von den oben genannten auf diesen Seiten noch gar nicht erklärt worden sind, habe ich diese weggelassen.
Wer sie allerdings braucht, sollte mal bei Wikipedia vorbeischauen: zu Wikipedia (Akkordsymbol)

 

Mehr zum Thema Akkorde:

Kommentar erstellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.