Das (Portable) Keyboard


Das Keyboard (eigentlich Portable Keyboard) ist ein elektronisches Musikinstrument. Es besitzt die gleiche Klaviatur wie ein Klavier (nur manchmal kleiner), hat zwei Lautsprecher, oft ein Pedal und diverse Knöpfe, Anschlüsse und ein Display im Regelfall.
Mit dieser Ausrüstung kann es nun nicht nur ein Klavier perfekt nachahmen sondern auch alle erdenkbaren Musikinstrumente und andere Spezialeffekte. Nebenbei kann der Spieler seine Songs aufnehmen lassen und sich sogar mit verschiedenen Begleitungen begleiten lassen. Diese kann er nun mit einem kleinen Teil der linken Tastatur beeinflussen und die Akkorde bestimmen.
Gute Keyboards besitzen eine sog. ´Touch´-Funktion. Damit spielt es sich wie auf einem echtem Klavier: fest auf die Taste drücken -> laut, sanft draufdrücken -> leise.
Die meisten Keyboards arbeiten im sog. MIDI (Musical Instrument Digital Interface) Format oder unterstützen dies zumindest. Somit ist es möglich das Keyboard an einen PC oder an andere Instrumente anzuschließen. Dieses Format speichert hierbei nicht wie bei einer mp3, wav etc. den eigentlichen Klang eines Tones ab (speichert also keine Sinus-Kurve wie eine Kassette beispielsweise ab), sondern nur den Namen eines Tones und wie lang dieser gehalten wird. Somit kann man MIDI Dateien sogar an einem Text-Editor bearbeiten. Wie der Ton klingt, das bestimmt das Keyboard, der PC etc. selber.
Das Keyboard ist ein sehr neues, modernes Instrument, das es in der jetzigen Form erst seit 1970/80 gibt. Urformen entstanden aber schon im Jahre 1885 (E.Lorenz erfindet das erste brauchbare elektromagnetische Instrument).
Der Begriff Keyboard steht eigentlich für alle Tasteninstrumente, die Töne elektrisch erzeugen. Im Volksmund versteht man aber meist unter Keyboard das Portable Keyboard.

Kommentar erstellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.