Die (Bass-) Klarinette


Nach der Querflöte ist die Klarinette das am zweithäufigsten gespielte Holzblasinstrument. Viele Komponisten verwenden sie oft als Soloinstrument, da sie einen schönen weichen, beschwörenden Klang besitzt.
Der Ton wird mit Hilfe eines sog. einseitigen Plättchens erzeugt. Pustet man in dieses, so wird es in Schwingungen versetzt, das Rohr verstärkt diese Luftwirbel. Wie bei derQuerflöte auch, kann man die Tonhöhe mit Löchern regulieren.
Die Bassklarinette ist wesentlich tiefer wie eine Klarinette. Sie besitzt am Ende des Rohres einen Trichter und ist so groß, dass man beim Spielen oft sitzt und sie meist auf den Boden stellt.

Kommentar erstellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.