Note, Tonleiter, Akkord… einfach erklärt
Note, Tonleiter, Akkord… einfach erklärt

Es erklingen mehr als 2 Töne, ein Akkord entsteht

Einleitung

Akkorde sind mehr als 2 gleichzeitig erklingende Töne. Die häufigsten Akkordformen sind die Drei- bzw. Vierklänge.
Nur die wenigsten Instrumente können die Töne eines Akkordes gleichzeitig spielen (z.B. Klavier, Gitarre, Orgel). Möchte man z.B. im Orchester einen Dreiklang in der Flötenstimme erzeugen, braucht man dazu drei Flöten, die jeweils einen anderen, bestimmten, Ton spielen. Natürlich kann man die Töne eines Dreiklangs auch hintereinander spielen, was in der Praxis auch angewendet wird.
Was es für Akkorde gibt und wie diese aufgebaut sind, wird auf den nächsten Seiten erklärt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ein Gedanke zu “Es erklingen mehr als 2 Töne, ein Akkord entsteht”