Der Charakter der Intervalle, zwei Klangtypen

Intervalle kann man natürlich nicht nur theoretisch anhand von Noten bestimmen, sondern sie haben auch alle ihren eigenen Charakter.
Generell gibt es zwei Klangtypen von Intervallen: die dissonanten und die konsonanten Intervalle.
Die dissonanten Intervalle klingen anspannend die konsonanten eher in sich ruhend, nicht ´wackelnd´.

Die konsonanten Intervalle

reine Prime
reine Quarte
reine Quinte
reine Oktave
kl/gr Terz
kl/gr Sexte

Die dissonaten Intervalle

kl/gr Sekunde
kl/gr Septime

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Ein Gedanke zu “Der Charakter der Intervalle, zwei Klangtypen”