Doppelkreuz und Doppelbe

In manchen Fällen ist es erforderlich einen Ton mit einem weiterem Kreuz/Be zu erhöhen/erniedrigen.

Beispiel:

Dieser Ton nennt sich „Asas“. Er entspricht auf der Klaviatur einem G und klingt somit natürlich auch gleich.
Ein ´normales´ As liegt einen Halbtonschritt tiefer als ein A, also auf einer schwarzen Taste auf unserer Klaviatur. Ein Asas ist einen weiteren Halbtonschritt (ein Ganztonschritt) vom A entfernt und liegt somit wieder auf einer weißen Taste, dem G.


Das selbe gilt auch für die Kreuze. Hier ist das Symbol nur etwas platzspahrender: ein ´x´:
Diesen Ton nenen wir nun Aisis. Er liegt nun einen Ganztonschritt höher als das A, entspricht also dem H.

Namensgebung

Die Namensgebung ist sehr einfach, man hängt die letzten zwei Buchstaben an den Namen dran, außer mal wieder beim B! Aus H wird B aus B wird Heses!

Doppelbe´s:
Heses (Achtung nicht Beses!), Asas, Deses, Ceses

Doppelkreuz
Cisis, Disis, Fisis, Gisis

Warum ein Doppelbe oder -kreuz?

Eigentlich bringt diese Methode gerade Anfänger nur durcheinander, aber manchmal ist es erforderlich einen Ton einfach mit einem weiterem Vorzeichen zu verändern, als stattdessen einen Ton ohne Vorzeichen zu schreiben.

harmonische ais-Moll Tonleiter

Beispiel:
Wie wir im Kapitel melodische und harmonische Moll-Tonleiter gelernt haben, müssen wir die siebte Stufe der Moll-Tonleiter erhöhen um eine harmonische Moll-Tonleiter zu erhalten.
Damit nun z.B. eine harmonische ais-Moll Tonleiter eine Tonleiter bleibt, muss jeder Ton höher liegen als der letzte (auf den Notenlinien). Ein Ton darf also nicht auf der selben Höhe liegen wie sein letzter. Also brauchen wir ein weiteres Vorzeichen, da bei einer ais-Moll-Tonleiter ja schon ein gis vorhanden ist, dieses aber nochmals erhöht werden muss um eine harmonische Tonleiter zu erhalten. Somit schreiben wir vor das g‘ ein „x“, ein Doppelkreuz. Damit verliert das Vorzeichen am Taktanfang – das Kreuz auf der Notenlinie vom g“ – seine Gültigkeit und wir müssen das g‘ mit Doppelkreuz spielen: gisis.

Siehe auch:

Kreuze und Be´smelodische und harmonische Moll-Tonleiter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

6 Gedanken zu “Doppelkreuz und Doppelbe”